test

Mein Handicap ist nicht heilbar, aber ...
... Physiotherapie, Medikamente und gutes Futter geben mir viel Lebensqualität. Doch das kostet viel Geld. Wirst du meine Patin oder mein Pate? Danke, deine Selli
Weiterlesen ...
Sommerfest 2019 in Neuss
am Sonntag, 25. August 2019
feiern wir wieder zwischen 11.30 Uhr und 17.00 Uhr. Wir freuen uns auf unsere "Ehemaligen". Frauchen, Herrchen und alle Freunde können natürlich mitkommen. Anmeldung:

sommerfest-2019@protier-ev.de
Adamo - Alarmstufe Rot - Wir mussten sofort handeln - Und haben doch verloren ...



Kürzlich erreichte uns erneut ein Hilferuf für ein Notfellchen, bei dem es kurz vor knapp war. Der liebe Adamo, der bereits seit 2012 sein Leben im Canile Arzachena verbringt, wurde leider Opfer eines Beißvorfalls. Neben kleineren Blessuren wurde ihm ein großes Loch in den Innenschenkel gerissen. Trotz erster ärztlicher Versorgung hatte sich das gesamte rechte Bein stark entzündet, aus der Bisswunde floss schon extrem stinkendes Sekret, das gesamt Bein war dick geschwollen, die Haut zum Zerreißen gespannt.  Adamo hatte starke Schmerzen, er war nur noch ein Häufchen Elend.

Wir sagten natürlich sofort unsere finanzielle Unterstützung zu, damit er in einer Tierklinik untersucht und operiert werden konnte. Das wird zwar erneut ein tiefes Loch in unser Vereinskonto reißen, denn noch ist die Finanzierung ja nicht gesichert, doch ohne diese Entscheidung und Sofortmaßnahme wäre Adamo innerhalb der nächsten Stunden verstorben.

In der Klinik kam er direkt an den Tropf, um ihn zunächst mit Flüssigkeit und Antibiotikum zu versorgen. Laut Tierarzt war die Entzündung dabei, schon über das Bein hinaus weiter hoch in den Bauchraum zu steigen. Außerdem waren in Unterschenkel und Pfote schon keine Nervenreaktionen mehr vorhanden. Das Bein war nicht mehr zu retten, und um eine Blutvergiftung zu vermeiden, fiel leider die Entscheidung zur OP, und das Bein wurde amputiert.  

Die OP am 04.01.2018 hat Adamo glücklicherweise gut überstanden, auch konnte er zu einer unserer sardischen Kolleginnen in Pflege, doch die Wundnaht der Beinamputation platzt immer wieder auf. Schon dreimal musste er nun schon wieder zurück in die Klinik und nachbehandelt werden. Unsere große Sorge ist, dass die Entzündung einfach weiter fortschreitet ...

So schnell wie möglich soll Adamo nun nach Deutschland reisen, damit seine weitere Nachbehandlung in der Tierklinik Heidelberg - der Klinik unseres absoluten Vertrauens - durchgeführt werden kann. Im Anschluss an den Klinikaufenthalt benötigen wir dringend einen Pflegeplatz (deutschlandweit gesucht), besser natürlich noch ein liebevolles Endzuhause. Denn der freundliche, lebhafte Adamo wird auch auf drei Beinen aktiv und voller Lebensfreude sein. Wir müssen es nur - auch mit Ihrer Hilfe - schaffen, dass er schnellstmöglich erstklassige Nachsorge erhält.

21. Januar 2018: Wie gern hätten wir weiterhin alles für Adamo getan. Doch es sollte nicht sein. Wieder hat Adamo eine starke Blutung erlitten, und obwohl unsere Kollegin, von der er so liebevoll versorgt wurde, sofort mit ihm in die Klinik nach Olbia gerast ist, hat Adamo es nicht geschafft und ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Wir alle, die wir ihn kannten, sind unendlich traurig und können unsere Tränen nicht zurückhalten. Mach es gut, lieber Adamo. Wir werden dich nicht vergessen, du behältst einen Platz in unseren Herzen.

 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack