test

Ein Unfall schädigte meine Blase schwer ...
Doch dank meiner Pflegemama kann ich gut damit leben. Aber die Hilfsmittel sind teuer: Monatlich rund 100 Euro. Das ist kein Pappenstiel. Deshalb brauche ich dich als Paten. Hilfst du mir?
Danke, dein Orzo
Weiterlesen ...
Sommerfest 2018 in Neuss
Sonntag, 26. August 2018
Wir feiern zwischen 11.30 Uhr und 17.00 Uhr und freuen uns auf unsere "Ehemaligen". Frauchen, Herrchen, zwei- und vierbeinige Freunde können natürlich mitkommen. Anmeldung:
Wegbeschreibung
sommerfest-2018@protier-ev.de
2017 - ein gutes neues Jahr?


Das Jahr ist gerade mal sechs Wochen alt. Und schon werden wir wieder überrollt von Notfellchen.

Zahlreichen Notfellchen haben wir in 2016 das Leben retten und eine gute Zukunft schenken können. DeeJay, Toledo, Pamela ... drei Notfellchen, denen wir noch kurz vor Jahresschluss 2016 geholfen haben. Etliche Notfellchen wie Toledo und DeeJay erfahren  auch weiterhin noch Hilfe durch uns. Doch wenn wir hofften, erst mal verschnaufen zu dürfen und ein bisschen Reserve ansparen zu können: Diese Hoffnung wurde nicht erfüllt. Denn aktuell gibt es schon wieder sechs Hunde, die jetzt unsere Unterstützung brauchen. Die nicht danach fragen, ob es unser Budget hergibt. Was also sollen wir tun? Uns wegdrehen und ihnen sagen, dass sie warten müssen, bis wir genug Geld haben? Oder erst einmal helfen und weiteren, vielleicht sonst irreparablen Schaden abwenden? Und wie immer hoffen, dass wir genug Freunde und Unterstützer finden werden, die mit ihrer Spende oder Patenschaft dafür sorgen, dass wir keinem Tier die notwendige Hilfe versagen müssen?

Wir sind Optimisten. Deshalb helfen wir. Jetzt. Sofort. Sind Sie dabei?



Monzetta, nach einem Autounfall schwer verletzt einfach liegengelassen, wurde
gücklicherweise gefunden, allerdings war ihr operativ nicht zu helfen. Unsere
Kollegin nahm sich ihrer dennoch liebevoll an und pflegte sie. Für Monzetta,
die süße kleine Hündin, brauchen wir nun eine Pflegestelle in Deutschland,
die mit Monzettas Inkontinenz (sie trägt im Haus Windeln) umgehen kann.
Monzetta wird ein Rollwägelchen, Kostenpunkt rund 600 Euro, bekommen,
damit sie trotz ihrer Unfallfolgen ein fröhliches, mobiles Leben führen kann.


Tartufo, der wunderbare, sehr liebe Maremmano, wurde lange vernach-
lässigt und dann falsch behandelt. Wo ist die Pflegestelle,die ihn aufpäppelt
und ihm verlässlich seine Medikamente gibt? Was er zur Behebung seiner
durchtrittigen Vorderbeine braucht, werden wir klären, sobald er in Deutschland
ist. Je nachdem, was der Facharzt empfiehlt, rechnen wir mit Kosten zwischen
1.000 und 2.000 Euro. Dauerpflege und medikamentöse Versorgung haben wir
mit monatlich ca. 75 bis 100 Euro veranschlagt.


Wer uns auf Facebook besucht, kennt ihn schon: Lucky. Für den Senior
war es 5 vor 12: Nur die sofortige Amputation und Bluttransfusion durch
Spenderhund Paul retteten sein Leben. Der extra gebuchte Flug, Eil-
Transport vom Flughafen in die Klinik, Not-Operation - das alles wird mehr
kosten als erwartet. Fast 1000 Euro wurden schon gespendet. Dafür herz-
lichsten Dank - aber wir brauchen sicherlich noch mal mindestens 500 Euro.


Davina lebte seit Welpenzeit auf der Straße. Bei einem Autounfall wurden alle
vier Beine gebrochen. Nach der OP sollte sie in ein Canile. Eine Kollegin rettete
sie vor diesem elenden Schicksal, und nun wollen wir versuchen, die vermurksten
Beine irgendwie noch hinzubekommen. Dazu brauchen wir einen Spezialisten in
Deutschland.Und da das teuer wird, brauchen wir Ihre Hilfe. Wenn wir Glück haben,
und nur das rechte Vorderbein gerichtet werden muss, hoffen wir, mit 1500 Euro
hinzukommen.


Birillon, jetzt gerade mal sieben Monate alt, wurde im Dezember verletzt an einer
Landstraße gefunden. Sein linkes Hinterbein war gebrochen, aber da es niemand
operieren wollte, ist es nun steif. Er kommt damit klar, aber wir wollen ihn einem
Spezialisten vorstellen, der vielleicht doch noch etwas retten kann. Wenn nicht,
suchen wir eine liebe Familie, die den fröhlichen, liebenswerten Birillo so nimmt
wie er ist. Für eine Ersteinschätzung mit eingehenden Untersuchungen rechnen wir
mit ca. 300 Euro.

Als Pippo gefunden wurde, gab man keinen Pfifferling mehr für ihn. Seine Hinter-
beine waren so schwer verletzt, dass er sich wie ein Artist nur auf den Vorderbeinen
laufend bewegen konnte. Die Operationen haben sein rechtes Hinterbein gut
gerichtet, aber das linke Bein hängt baumelig an ihm herunter. Wir hoffen, dass
unser Spezialist das linke Bein noch retten kann, deshalb soll Pippo bald nach
Deutschland kommen. Kosten: Wir rechnen mit mindestens 800 bis 1000 Euro.

Dass wir das alles nicht allein schaffen können, ist sicherlich verständlich. Daher: Jede noch so kleine Spende ist herzlich willkommen.

Bitte helfen Sie. Spenden können Sie durch Überweisung an unser Vereinskonto:


proTier e.V.

VR Bank eG Dormagen (BLZ 305 605 48)

Konto 211 36 86 017


IBAN DE 84305605482113686017

BIC GENODED1NLD


Oder auch einfach per PayPal:
karin.faulstroh@protier-ev.de

Bitte geben Sie bei Ihren Spenden den Namen des Hundes an, dem Ihre Spende zugutekommen soll. Falls für ein Notfellchen mehr Spenden eingehen, als benötigt werden, verwenden wir Ihre Spende für einen der anderen hier vorgestellten Hunde.

Im Namen aller Notfellchen sagen wir schon heute ganz herzlich danke.


 

 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack