test

Annso Breuninger


Ich bin Anne-Sophie (Annso), 25 Jahre alt und wohne mit meinem Freund und meiner Hundedame Annie in Ludwigshafen am Rhein.

Nach meiner Ausbildung zog es mich in die große weite Welt - eine Weltreise, das war der Plan. Und doch kam ich nicht so weit. Nach ein paar Monaten in Südostasien wollte ich mir endlich einen meiner größten Träume erfüllen: Freiwilligenarbeit in einer Tierschutzorganisation. So landete ich auf Koh Lanta in Thailand, wo ich statt den geplanten 4 Wochen fast ein halbes Jahr lebte und arbeitete.

An meinem ersten Tag durfte ich mit einer Hündin spazieren gehen. Sie hieß Annie, wurde auf 6 Jahre geschätzt und hatte kaum Fell. Mit den verschiedensten Hautkrankheiten wurde sie auf der Straße aufgelesen, unterernährt, sie war nur noch Haut und Knochen. Kennt ihr den Spruch "Der Hund sucht sich seinen Besitzer"? Nun, genau so war es wohl. Ich weiß nicht woran Annie festmachte, dass ich ihre neue Besitzerin werden sollte. Doch zeigen konnte sie es umso deutlicher. In ihrem Gehege gefiel es ihr nicht, war sie doch eher Einzelgänger und konnte mit all den Hundewelpen nichts anfangen. Mehr und mehr Zeit verbrachte sie in meinem Zimmer, jeden Tag wurde es schwerer sie wieder zurück zu bringen. Als ich dann half, ihr Adoptionsvideo zu drehen, stand ich kurz nach der Veröffentlichung selbst im Adoptionsbüro. Schon als Kind wusste ich, dass ich eines Tages Hundemama werden wollte. Es war mein großer Wunsch, in der Familie hatte es leider nie Hunde gegeben. Dafür, dass es Annie geworden ist, werde ich immer dankbar sein. Ihre Entwicklung zu begleiten erfüllt mich jeden Tag mit Glück und macht mich sehr stolz.

Als ich dann voller neuer Energie und mit Hund zurück nach Deutschland kam, stand schnell fest, dass ich mich auch hier engagieren möchte - und dazu beitragen, dass noch mehr Vierbeiner ihre Herzensmenschen finden und ankommen dürfen.

proTier e.V. habe ich über Ecken kennengelernt und verfolge die tolle Arbeit seitdem. Als ich den Aufruf auf Facebook sah, dass für die Webseite Unterstützung gebraucht würde, meldete ich mich kurzentschlossen. So unterstütze ich nun das tolle Team als Webseiten-Admin im Bereich Hunde und kümmere mich darum, unsere Fellnasen auch auf Facebook und Instagram vorzustellen. Es ist unglaublich was möglich ist, wenn so viele Menschen an einem Strang ziehen und ich freue mich sehr, dass ich meinen Teil dazu beitragen darf.

 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack