test

Patrizia Orlando


Ciao! Ich bin Patrizia. Seit ich denken kann, bin ich verrückt nach Tieren, ich wollte immer einen Bauernhof, damit ich viele Tiere haben kann. Leider war meine Mama gegen Haustiere und meinen Hof habe ich bis jetzt auch noch nicht.

Mit neun fing ich an, im Tierheim in meinem Heimatort jeden Tag die Hunde auszuführen. Dort durfte ich immer mehr mithelfen und von der Leiterin vieles über ihre Notfellchen erfahren.

Als ich vierzehn war, zogen wir um, und da ich danach noch mehrmals umzog, waren eigene Tiere wieder nicht möglich. Ich dachte, ich müsste für immer auf eigene Tiere verzichten, bis ich Anfang 2017 über eine Anzeige im Internet stolperte: ein Tierschutzverein, der Pflegestellen für Katzen sucht. Das machte mich neugierig und brachte mich dazu, seit Mai 2017 als Pflegestelle für proTier tätig zu sein. Es ist ein tolles Gefühl, immer wieder neue Schützlinge aufzunehmen und ihre Entwicklung mitzuerleben. Am Anfang sieht man sie meist nicht und plötzlich hüpfen sie zu einem ins Bett und kuscheln, was das Zeug hält. Sie dann gehen zu lassen, ist traurig, aber gleichzeitig wunderschön. Am liebsten würde ich alle behalten, aber ihnen als Sprungbrett in eine bessere Zukunft geholfen zu haben, macht mich stolz. Einen Kater musste ich dennoch selbst adoptieren, da er mich einfach gefesselt hat. Mittlerweile vermittle ich meine Pflegekatzen auch selbst.

Tierschutz ist für mich kein Hobby, es ist mein Leben. Deshalb lebe ich jetzt mit einer eigenen Hündin, einem eigenen Kater und bis zu vier Pflegekatzen zusammen.

Ich bin glücklich, zum proTier-Team gehören zu dürfen, und solange es mir möglich ist, will ich als Pflegestelle helfen.

Ich finde, mehr Menschen sollten das tun. Es bereichert das Leben und man wächst an den Erfahrungen durch jede neue Katze, ihre Entwicklung und die erfolgreiche Vermittlung.

 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack