test

Lordino


Während unserer Projekttour Ende Juli 2023 lernten wir im Rifugio der LIDA auch diesen älteren Hundemann kennen. Lordino hatte schon längere Zeit im Canile von Lanusei gelebt. Seine rechte Vorderpfote ist verkrümmt, vermutlich von einem alten, nicht behandelten und daher schlecht zusammengewachsenen Bruch. Das interessierte aber in diesem Canile niemanden. Als die Mitarbeiter des Rifugio davon erfuhren, wollten sie sofort helfen. Und obwohl das Rifugio ohnehin schon übervoll ist, wurde Lordino aus dem Canile, wo sich keiner um ihn scherte, herausgeholt.

Lordino ist freundlich und zugänglich, wir schlossen den alten Herrn sofort ins Herz. Und natürlich möchten wir nicht, dass Lordino nun seinen Lebensabend im Rifugio verbringt. Wir wünschen uns für ihn, dass er bei einen lieben Familie noch ein paar schöne Jahre erleben darf, wo er geliebt und verwöhnt wird. Und wo er sein schreckliches Leben im Canile in Lanusei vergessen kann.



Am 23. September 2023 durfte Lordino seine Reise nach Deutschland antreten. Er wurde dann in der Tierklinik Heidelberg intensiv untersucht, um erst mal einen Überblick zu bekommen, was dem alten Herrn fehlt und wie ihm geholfen werden kann. Bei den Untersuchungen stellte sich dann eine Carpal Luxation heraus, die auf jeden Fall operiert werden musste. Eine Arthrodese (Gelenkversteifung) war notwendig. Dass diese Operation teuer sein würde, war uns klar. Aber sollten wir dem armen Kerlchen diese notwendige Hilfe versagen?

Die Klinikkosten für Lordino belaufen sich auf insgesamt 3.385,00 Euro. Ein Betrag, den wir nicht "mal eben aus der Portokasse bezahlen" ... Aber der Zustand von Lordino erlaubte auch nicht, die Operation aufzuschieben, bis die Kosten irgendwann und irgendwie "angespart" worden wären.

Wir mussten schnell handeln.

Und hoffen nun auf Ihre Unterstützung, die Kosten zu tragen. Damit wir auch weiterhin Notfellchen nicht warten und leiden lassen müssen.

Bitte spenden Sie unter dem Kennwort "Lordino". Wir danken Ihnen schon im Voraus von ganzem Herzen.


Spende via PayPal: karin.faulstroh@protier-ev.de
(Bitte dabei angeben "für Freunde/Familie", dann werden keine Gebühren von der Spende abgezogen.)

Spende per Überweisung an
proTier e.V.
VR Bank eG Dormagen-Monheim (BLZ 305 605 48)
Konto 211 36 86 017
IBAN DE84 3056 0548 2113 6860 17
BIC GENODED1NLD

Sie möchten Lordino in Ihre Familie aufnehmen und ihm noch ein paar glückliche Jahre schenken? Hier geht es zur Vermittlungsseite von Lordino.

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte im Überweisungstext auch Ihre vollständige Anschrift an. Vielen Dank.
Falls für ein Notfellchen mehr Spenden eingehen, als für den aktuellen Fall benötigt wird, verwenden wir Ihre Spende dort, wo der Bedarf am größten ist.


 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack